Impressum | Copyright © 2012 Reiner Becker Architekten BDA
  • 1241=1941
    1
  • 1241=1942
    2
  • 1241=1943
    3
  • 1241=1944
    4
  • 1241=1945
    5
  • 1241=1946
    6
  • 1241=1947
    7
  • 1241=1948
    8

Depots und Werkstätten Schwerin

Neubau von Depots und Werkstätten für das Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Das Gebäude liegt auf dem ehemaligen Kasernengelände an der Johannes-Stelling-Straße in Schwerin. Der vorgeschlagene Neubau komplettiert den Kasernenstandort südseitig. In dem Zentraldepot und den dazugehörigen Werkstätten werden Archivalien aus 60 verteilten Standorten zusammen gezogen. Dem Werkstattgebäude sind südseitig drei unterschiedliche Depots über Verbindungsbauten angeschlossen. Wettbewerbsvorgabe war, dass insgesamt fünf verschiedene Bauabschnitte für die Werkstätten und die drei Depots und deren Erweiterungen auszubilden sind. Die Bauabschnittbildung bestimmte maßgeblich die Gestaltfindung.

Kupfer dient als Fassadenmaterial für alle Fassadenteile. Dieses sich ganz allmählich verändernde Material steht für den Wandel der Zeit ebenso, wie für den Schutz und das Bewahren. Drehbare Kupferlamellen vor den verglasten Bauteilen, sowie starre Kupfer-Kassettenkonstruktionen vor den geschlossenen Bauteilen liefern ein spannungsreiches und strukturelles Fassadenspiel. Hier wird das Material in unbehandelter Oberfläche eingesetzt und kann so im Laufe der Jahrzehnte seine Metamorphose vollziehen.

+